Das Digitale Pflegefenster für Ihre Kommune

Wir bieten eine einzigartige Plattform für Pflegeberatung und Pflegeangebote in Ihrer Region: einfach und schnell integrierbar in Ihren Online-Aufritt.

Alles rund um Pflege für Ihre Bürgerinnen und Bürger. mitpflegeleben.de kommt direkt aus der pflegenden Sozialwirtschaft und ist transparent, fair und vor allem einfach. Holen Sie sich das große Pflegeportal auf Ihre Internetpräsenz.

Kommune

mitpflegeleben.de als Ihr Partner für die Pflegeversorgung

Mit unserer Lösung „Digitales Pflegefenster für Kommunen“ können öffentliche Verwaltungen innovativ die Pflegethemen der Zukunft angehen: Pflegebedarfsplanung, Daseinsvorsorge, Pflege zu Hause, Kommunale Altenhilfe, Pflegestützpunkte, die digitale Darstellung lokaler Angebote und das Onlinezugangsgesetz. Das modulare digitale Pflegefenster bietet dabei die Möglichkeit, auf bereits vorhandene IT-Infrastrukturen aufzubauen und sich mit den kommunalen Plattformen und Internetseiten zu verzahnen.

Warum kann mitpflegeleben.de bei einer öffentlichen Aufgabe helfen?

Hinter mitpflegeleben.de stehen mittlerweile 19 Gesellschafter, die nahezu alle gemeinnützig in der freien Wohlfahrtspflege tätig sind. Darunter die Johanniter und viele Einrichtungen von Diakonie und Caritas. Wir fühlen uns den Grundsätzen und Werten unserer Gesellschafter verpflichtet, deshalb sind wir verlässlich und neutral in der Information und genauso fair bei der Vermittlung von Pflegeangeboten. Wir stehen für:

In Zeiten demographischen Wandels werden die Anforderungen an Verwaltungsleistungen im Bereich Pflege auch für die Kommunen immer größer. Die Zahl Pflegebedürftiger wird weiter stark ansteigen bei einem zunehmenden Mangel an Pflege- und Betreuungskräften. Um die private häusliche und professionelle Pflege weiter hinreichend zu erleichtern, sind eine gute Pflegeinfrastruktur und ein dichtes Beratungsnetzwerk essenziell. Wir können Sie dabei digital unterstützen und Ihnen mit unserer Expertise zur Seite stehen.

Wir helfen bei der „Mammutaufgabe Pflege“

Pflege heute und in Zukunft stellt eine immense Herausforderung für Bund, Länder und Kommunen dar. Die Anzahl der Pflegebedürftigen wird weiter auf mehr als 4 Millionen in 2030 ansteigen, so die Prognosen (Zahl der Empfänger von Pflegeleistungen Stand 31.12.2018: ca. 3,68 Mio.). Der Bedarf an zusätzlichen Pflegekräften ist schon jetzt immens. Kommunen sind in der Verantwortung, im Zusammenspiel mit allen Akteuren Pflege selbst sicherzustellen. Aber auch die notwendige Beratungsinfrastruktur und ein Netzwerk, das die Dienstleister einfach und schnell mit den Pflegesuchenden zusammenbringt, gehört ebenso zu den Aufgaben der Verwaltungen.

Genau hier kann unsere digitale Plattform Sie als Partner unterstützen: mitpflegeleben.de vereinfacht und verkürzt die Wege der Bedürftigen zu den Leistungserbringern auch in ihrer Kommune. Wir beraten und vermitteln passgenau, auch mit Unterstützung künstlicher Intelligenz. Wenn Sie unser Portal modular in Ihre Internetpräsenz integrieren, machen Sie Ihren Bürgern ein umfassendes Angebot in Richtung Digitalisierung in der Pflege.

Das Pflegefenster entlastet die örtlichen Pflegeakteure

Die digitale Beratung der Pflegeplattform entlastet die örtlichen Pflegedienste und Pflegeeinrichtungen, die täglich bis zu 50 Anfragen von teils verzweifelten Pflegesuchenden bekommen. Hier können wichtige Ressourcen freigesetzt werden, die für die Kernarbeit, nämlich die Pflege am Menschen, eingesetzt werden können. Die lokalen Pflegestützpunkte und Beratungsstellen erhalten mit dem Angebot von mitpflegeleben.de eine passende und synergetische Ergänzung.

Datengold & Statistiken: Die Plattform liefert wichtige Informationen für die kommunale Verwaltung

Als großer bundesweiter Plattformbetreiber sind wir eine wertvolle Datenressource. Die aufgearbeiteten anonymen Statistiken zu Angebot und Nachfrage, Vergleichen mit Mitbewerbern oder eine übergreifende Auswertung und Aufbereitung von Feedbacks sind die beste Grundlage für eine sinnvolle Pflegebedarfsplanung.

Pflege in der Kommune: Probleme & Lösungsansätze

Problem

Das Problem

Für Pflegesuchende:
  • Orientierung im „Pflegedschungel“ ist eine große Herausforderung
  • relevante Informationen sind schwer zu finden
  • Angebotssuche ist sehr langwierig
Für Kommunen:
  • Digitaliserungdsruck für Verwaltungsleistungen durch das Onlinezugangsgesetz
  • Schwierige Erhebung der pflegerischen Infrastruktur und der Pflegebedarfe
  • Verfügbarkeit von Plätzen online nicht ersichtlich
Lösung

Die Lösung

Für Pflegesuchende:
  • digitaler Zugang zu lokalen Pflege- und Wohnangeboten inklusive der Verfügbarkeiten
  • neutrale, transparente und faire 24/7-Beratung digital für alle Pflegesuchenden
  • kostenlose Vermittlung ambulanter Pflege, Tagespflege und von Plätzen in stationären Einrichtungen
  • Kostenlose Vermittlung von altersgerechten Wohnangeboten
Für Kommunen:
  • Synergetische Ergänzung von Pflegestützpunkten und anderen Beratungsstellen
  • Entlastung der örtlichen Pflegedienste und -einrichtungen
  • regionale Pflege-Statistiken für die kommunale Pflegebedarfsplanung
  • Platzierung regionaler, altersgerechter Wohnangebote ohne Mehrkosten

Onlinezugangsgesetz und „Stärkung der Rolle von Kommunen in der Pflege“

Eine besondere Herausforderung für die Kommunen ist die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes: Um das Ziel einer digitalen Verwaltung zu erreichen, werden im Umsetzungskatalog des Onlinezugangsgesetzes 575 Verwaltungsleistungen genannt, die Bürgerinnen und Bürgern bis spätestens Ende 2022 zur Verfügung stehen müssen. Das kommunale Pflegefenster kann die erforderliche digitale Beratung zu den Verwaltungsleistungen erbringen. Weitere technische Schnittstellen sind zukünftig denkbar.
Digitale Pflegeberatung

Bei folgenden Leistungen kann mitpflegeleben.de unterstützen:

  • Bewilligung und Finanzierung von Rehabilitationsleistungen (Absatz 4.7.2.6)
  • Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson und Häusliche Krankenpflege für gesetzlich Versicherte (Absatz 4.7.2.8)
  • Hilfe zur Weiterführung des Haushalts (Absatz 4.7.2.9.)
  • Leistungen zur Sozialen Teilhabe und ergänzende Leistungen (Absatz 4.7.3.8)
  • Wohnungshilfe für gesetzlich Unfallversicherte (Absatz 4.7.3.13)
  • Hilfe zur Pflege nach § 61ff. SGB XII (Absatz 4.7.4.3)
  • Pflegeangebote und -leistungen nach § 29 SGB IX (Absatz 4.7.4.5)
  • Leistungen zur Bereitstellung von Pflegehilfsmitteln (Absatz 4.7.4.7)
  • Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen zur Pflege (Absatz 4.7.4.10)

Mit der Integration unseres Pflegefensters kommen Sie in diesem Zuge auch den von der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Stärkung der Rolle der Kommunen in der Pflege formulierten Empfehlungen nach:

  1. Pflegestützpunkte und Beratungsstellen erfahren mit dem digitalen Angebot des Pflegefenster die passende Unterstützung für die umfassende und einfache Bürgerberatung.

  2. Die Plattform möchte die wichtige analoge Beratung vor Ort unterstützen und fördern. Synergien tragen zu einer transparenten, geradlinigen Zusammenarbeit zwischen Pflegeanbietern, den Beratungsstellen und den Nutzern bei.

  3. Auf mitpflegeleben.de können Sie das vielfältige Angebot von altersgerechten Wohnformen in Ihrer Kommune aufzeigen.

Unser modularer Schnell-Baukasten für die Integration unseres Pflege-Portals

mitpflegeleben.de stellt Ihnen drei Module zur Integration auf Ihrer Webseite zur Verfügung, die sie auch einzeln auswählen können. Mit dieser einfachen Inlineframe-Lösung (IFrame) bieten Sie Ihren Bürgerinnen und Bürgern Zugriff auf die Informationen und Features einer bedienerfreundlichen und komplexen Pflegeplattform, die höchsten Datenstandards nach der DSGVO gerecht wird.

Modul 1

Pflege- und Wohnangebote

Kostenfreie Suche nach ambulanten Pflegediensten, teil- und vollstationären Einrichtungen sowie altersgerechten Wohnangeboten. Freie Kapazitäten werden angezeigt. Interessenten können die Anbieter direkt kontaktieren.

Modul 2

Information

Neutrale Informationen zu allen Themen rund um die Pflege. + Anträge, Checklisten, Ausfüllhilfen und Pflegegradrechner.

Modul 3

Digitale Beratung

Digitale Pflegeberatung rund um die Uhr mit Empfehlungen zu den lokalen Pflegestützpunkten und Beratungsstellen sowie den passenden Leistungsbringern und Angeboten.
Tipp Icon

Das Inlineframe ist ein (HTML-)Element für Ihre Webseite, welches den direkten Zugang zu unserer Plattform mit allen Funktionalitäten ermöglicht, ohne Ihre Service-Seiten verlassen zu müssen. Das Pflegefenster wird somit elementarer Bestandteil Ihrer Internetpräsenz und ergänzt Ihr Angebot an die Bürgerinnen und Bürger.

Das Pflegefenster in der Praxis

So oder ähnlich kann die Einbindung des Pflegefensters aussehen. Die Stadt Wiesbaden nutzt bereits unsere Lösung für ihre neue Gesundheitsplattform:
https://mymedaq.de/pflegeportal

Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen

Kevin Schneider

Kevin Schneider

+49 (0)30 – 403 68 45 36
k.schneider@mitunsleben.de
Betreuung Kommunale Partnerschaften
– Digitales Pflegefenster

Infomaterial