Die Übergangspflege im Krankenhaus

10 Tage Pflege im Krankenhaus, wenn keine geeignete Anschlussversorgung gefunden werden kann

Viele Menschen sind nach einem stationären Krankenhausaufenthalt nach schwerer Krankheit oder einem Unfall auf intensive Pflege angewiesen. Für den Fall, dass die notwendige Pflege direkt danach beispielsweise nicht zu Hause erfolgen kann, hat der Gesetzgeber diese Krankenkassenleistung eingeführt. Sie soll die notwendige Pflege im Übergang vom Krankenhaus zur häuslichen Pflege-Versorgung sicherstellen. Ähnlich wie bei der Überleitungspflege bzw. der Kurzzeitpflege nach einem Krankenhausaufenthalt gilt dieser Leistungsanspruch für längstens zehn Tage, wenn es keine Möglichkeit für eine Anschlussversorgung in einem geeigneten Pflegeheim gibt.
In diesem Fall finden die stationäre Unterbringung und Pflege in dem Krankenhaus statt, in dem die Patienten auch behandelt wurden.

Die Über­g­angs­pfle­ge um­fasst die Ver­sor­gung mit Medikamenten, Heil- und Hilfsmitteln, die Grund- und Be­hand­lungs­pfle­ge, die Ak­ti­vie­rung der Patienten, das Ent­lass­ma­nage­ment, Un­ter­kunft und Ver­pfle­gung so­wie eine er­for­der­li­che ärzt­li­che Be­hand­lung.

Wer kümmert sich um eine mögliche Anschlussversorgung außerhalb des Krankenhauses?

Die Krankenhäuser sind verpflichtet, 20 geeignete Anschlussversorger, also vollstationäre Pflegeeinrichtungen, zu kontaktieren, sobald feststeht, dass eine weitere Vollzeitpflege nach dem Krankenhausaufenthalt notwendig ist. Gleichzeitig erfolgt eine Meldung an die Krankenkassen mit einer bundesweit einheitlichen Dokumentation der Voraussetzungen für den Leistungsanspruch, aber auch um diese in die Organisation der Anschlussversorgung miteinzubeziehen. Auch während der Übergangspflege im Krankenhaus sollen die Bemühungen fortgeführt werden.

Werden die Kosten für die Übergangspflege komplett von den Kassen übernommen?

Nicht ganz: Versicherte müssen 10 Euro pro Kalendertag hinzuzahlen, nach den Bestimmungen von § 61 Satz 2 SGB V.

Weitere Themen aus dieser Rubrik

Pflegehilfsmittel

Ihre Pflege­hilfsmittel

In unserem Pflegehilfsmittel-Vergleichs-Portal finden Sie ein umfangreiches Sortiment an Hilfsmitteln und Sanitätsprodukten. Von Pflegehilfsmitteln, die den Alltag für Pflegebedürftige und Pflegepersonen erleichtern, über Gehhilfen und Gesundheitsschuhe bis zu medizinischen Geräten.

Die von uns gelisteten Anbieter wurden einer umfangreichen Überprüfung unterzogen. So können Sie sicher sein, dass Sie nur Produkte & Angebote seriöser Händler sehen.

Haben wir etwas vergessen?

Schreiben Sie uns gerne, wenn Sie etwas in unserem Informationsportal vermissen oder einen Fehler entdecken. So können wir unser Angebot weiter verbessern. Unsere Redakteure freuen sich über jede Rückmeldung.