Sie pflegen Angehörige? Kümmern Sie sich auch um sich selbst!

Angehörige müssen sich auch selbst „pflegen“

Bei aller Fürsorge für einen pflegebedürftigen lieben Menschen müssen Sie auch an sich selbst denken. Eine Überforderung hilft am Ende niemandem. Schützen Sie sich, lernen Sie, Überbeanspruchung zu vermeiden, und finden Sie eine Balance zwischen dem,  was geleistet werden muss, und dem, was Sie leisten können. Neben all den hier genannten vielfältigen Hilfen gibt es  zahlreiche Selbsthilfegruppen und Angehörigenkreise.  Solche finden Sie zum Beispiel unter nakos.de oder auf den Seiten der Deutschen Alzheimer GesellschaftDie Pflegestützpunkte in Ihrer Nähe helfen Ihnen hier natürlich auch weiter. 

überforderte junge Frau

Tauschen Sie sich aus und hören Sie in sich hinein.  Suchen Sie Ausgleich und Entspannung, machen Sie Ihren Kopf zwischendurch frei. Lassen Sie auch fremde Hilfe zu, wenn  Sie erkennen, dass Sie an Ihre Grenzen stoßen. Und sprechen Sie mit Ihrem oder Ihrer pflegebedürftigen Angehörigen darüber.  Psychologische Hilfestellung kann in der familiären Pflegesituation oft sehr hilfreich sein. Wir haben mit einem Experten über die Seelsorge für pflegende Angehörige gesprochen: hier. Zudem haben wir für Sie eine Checkliste erstellt, die Maßnahmen zeigen, wie Sie sich vor Überlastung und Überforderung schützen können.

Pflege Schulung

Pflege von Anfang an richtig lernen

Auch Pflegeschulungen können von Beginn an eine große Hilfe sein. Sie werden von den unterschiedlichsten Organisationen (Caritas, Johanniter, Diakonie oder auch Volkshochschulen) und Pflegeunternehmen durchgeführt, sind oft kostenlos oder werden von Ihrer Krankenkasse übernommen. 

Dass es auch im „System“ der Angehörigenpflege noch einiges zu verbessern gilt, beschreibt Brigitte Bührlen von der Wir!-Stiftung im Interview mit mitpflegeleben.de.

 

Was viele nicht wissen: Pflegende Angehörige sind automatisch in der  Renten-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung abgesichert, wenn beim pflegebedürftigen Verwandten mindestens Pflegegrad 2 vorliegt. 

Weitere Themen aus dieser Rubrik

häusliche Pflege

Ihre Pflege- und Wohnangebote

Suchen Sie nach einem Pflegedienstleister oder einer altersgerechten Wohnimmobilie in Ihrer Nähe? Pflegeheim, Tagespflege, mobiler Pflegedienst oder barrierefreie Wohnung – nutzen Sie unsere Suche nach Pflege- und Wohnangeboten. Sie können dort passende Anbieter direkt kontaktieren.

Haben wir etwas vergessen?

Schreiben Sie uns gerne, wenn Sie etwas in unserem Informationsportal vermissen oder einen Fehler entdecken. So können wir unser Angebot weiter verbessern. Unsere Redakteure freuen sich über jede Rückmeldung.