Ambulante Pflege - Pflegedienste

Was leisten die ambulanten Pflegedienste?

Eine Vielzahl ambulanter Pflegedienste führt die professionelle Pflege bei den pflegebedürftigen Personen zu Hause aus. Sie finden die Anbieter auch unter den Begriffen häusliche Krankenpflege beziehungsweise häusliche Altenpflege oder auch Sozialstation. In unserem großen Bereich mit Pflege- und Wohnangeboten finden Sie sicher auch den passenden Pflegedienst in Ihrer Nähe. Die Pflegefachkräfte in mobilen Diensten besuchen betroffene Menschen zu Hause und übernehmen dort Aufgaben, die in einem Versorgungsvertrag vereinbart wurden. Der Umfang dieser Aufgaben richtet sich nach den ärztlichen Verordnungen und nach dem ermittelten Pflegegrad. 

Eine Besonderheit ambulanter Dienste liegt darin, dass sie sowohl Leistungen der Langzeitpflege als auch medizinisch intendierte Leistungen (beispielsweise Wundversorgung) erbringen und deshalb Zahlungen aus der gesetzlichen Krankenversicherung und aus der gesetzlichen Pflegeversicherung erhalten. 

Wie engagiere ich einen mobilen Pflegedienst?

In der Regel beginnt die Versorgung durch einen Pflegedienst mit einem Beratungsgespräch. Bei einem ersten Hausbesuch wird gemeinsam mit der zu pflegenden Person, der pflegenden Bezugsperson und einem Vertreter beziehungsweise einer Vertreterin des Pflegedienstes festgestellt, welcher Pflegebedarf vorliegt. Der Pflegedienst erläutert sein Leistungsspektrum und es wird vereinbart, wann und wie oft Pflegefachkräfte Hausbesuche durchführen sollen. In den meisten Fällen ist es sinnvoll, dem Pflegedienst einen Schlüssel zur Wohnung anzuvertrauen. Dadurch kann die Versorgung sichergestellt werden, wenn die pflegebedürftige Person alleine lebt oder die Bezugsperson nicht zu Hause ist. 

Pflegefachkräfte häuslicher Pflegedienste fahren täglich zu vielen verschiedenen betroffenen Menschen. Termine können manchmal nicht auf die Minute geplant werden. Unvorhergesehene Verzögerungen bei Pflegebedürftigen zu Hause oder ein hohes Verkehrsaufkommen machen die Besuche nicht auf die Minute genau planbar. Seien Sie nachsichtig, wenn es hier manchmal zu Verschiebungen kommt. 

Wenn Sie einmal die Kosten für einen ambulanten Pflegedienst durchspielen möchten, um so eventuell den richtigen Mix aus eigener (privater) und professioneller Pflege zu finden, schauen Sie doch einfach hier vorbei: Kosten ambulanter Pflegedienste.

Wenn Sie noch ganz am Anfang stehen und noch nicht wissen für welche und wie viel Pflege Sie einen professionellen Pflegedienst engagieren möchten, hilft Ihnen Robin, unsere digitale Beratung, sicher weiter.

Das Recht auf fristlose Kündigung des Pflegevertrags (mit Vorlage)

Den Vertrag mit Ihrem Pflegedienst können Sie jederzeit fristlos und mit sofortiger Wirkung kündigen. Für Sie als Kundin oder Kunden gelten keine Kündigungsfristen. Zudem müssen Sie keinen Kündigungsgrund angeben. Das entschied der Bundesgerichtshof in einem Urteil vom 9. Juni 2011, AZ: III ZR 203/10. Begründet wurde diese Entscheidung damit, dass es sich bei Pflegedienstleistungen um „Dienste höherer Art“ handelt. Das bedeutet, sie erfordern ein besonderes Vertrauensverhältnis. Ist dieses zerrüttet, muss sich der Pflegeempfänger nicht länger vom betreffenden Pflegedienst betreuen lassen und kann den Vertrag ohne Angabe von Gründen fristlos kündigen. Die Kundin oder der Kunde muss also nicht bis zum Fristablauf Pflegemängel hinnehmen oder einen zweiten Dienst parallel bezahlen, der angemessene Pflege bietet. Der Pflegeanbieter kann sofort gewechselt werden.

Das Recht auf fristlose Kündigung bei „Diensten höherer Art“ ist im § 627 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) festgelegt und gilt auch dann, wenn im Vertrag eine Kündigungsfrist angegeben ist. Im Klartext heißt das: Enthält der Pflegevertrag eine Kündigungsfrist für die Kundin oder den Kunden, ist sie unwirksam und kann ignoriert werden.

Pflegediensten räumt der Gesetzgeber hier allerdings nicht das gleiche Recht ein: Möchte der Dienst den Vertrag kündigen, muss er eine gesetzliche Kündigungsfrist einhalten.

Download   ❘  Muster: Kündigung des Pflegevertrags

Füllen Sie diese Vorlage bei Bedarf direkt am Computer aus. Nach dem Ausdrucken unterzeichnen Sie das Schreiben und reichen es beim Heimbetreiber ein. 

Übrigens: Viele ambulante Pflegedienste bieten einen Bereitschaftsdienst und oft auch einen Hausnotruf an. Dabei kann rund um die Uhr telefonisch oder über einen Notfallknopf. Hilfe gerufen werden. Lesen Sie dazu auch unser Experteninterview zum Thema Hausnotrufsysteme.

Weitere Themen aus dieser Rubrik

Ihre Pflege- und Wohnangebote

Suchen Sie nach einem Pflegedienstleister oder einer altersgerechten Wohnimmobilie in Ihrer Nähe? Pflegeheim, Tagespflege, mobiler Pflegedienst oder barrierefreie Wohnung – nutzen Sie unsere Suche nach Pflege- und Wohnangeboten. Sie können dort passende Anbieter direkt kontaktieren.

Haben wir etwas vergessen?

Schreiben Sie uns gerne, wenn Sie etwas in unserem Informationsportal vermissen oder einen Fehler entdecken. So können wir unser Angebot weiter verbessern. Unsere Redakteure freuen sich über jede Rückmeldung.