Angehörigenpflege online lernen

Pflegende Angehörige können sich auch online auf die Pflege im häuslichen Umfeld vorbereiten. Krankenkassen, gemeinnützige Organisationen und Unternehmen der Privatwirtschaft bieten dafür Online-Pflegekurse – eine praktische Alternative für viele Berufstätige, die zu Hause jemanden pflegen und wenig Zeit für den Besuch von herkömmlichen Pflegekursen haben.

Zu den Anbietern zählt auch das E-Health-Unternehmen Töchter & Söhne aus Berlin, das in einem interaktiven Onlinekurs grundlegende Pflegekenntnisse zur Verfügung stellt. Wie ein persönlicher Berater führt der Onlinekurs mit konkreten Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Illustrationen und Fallbeispielen durch alltagstypische Situationen der Pflege und bietet unmittelbar auf den Pflegehaushalt zugeschnittene Unterstützung. Angeboten werden verschiedene Kurse, die unterschiedliche Bereiche abdecken – darunter auch Pflege bei Demenz und rechtliche Vorsorge für den Ernstfall.

Das Berliner Unternehmen möchte hilfs- und pflegebedürftige Menschen bestmöglich im Pflegealltag unterstützen. Dafür entwickelt es digitale Lösungen wie die Online-Pflegekurse (curendo-Pflegecoach). Anne Werner, Key-Account-Managerin bei Töchter & Söhne, erklärt, wie der Online-Pflegekurs funktioniert und welche Vorteile er gegenüber öffentlich veranstalteten Pflegekursen hat.

Frau Werner, was muss man tun, um sich für Ihren Online-Pflegecoach anzumelden?

Dafür registrieren sich die Pflegenden auf curendo.de ganz einfach mit ihrer E-Mail-Adresse und einem Passwort. Wenn sie sich für einen Kurs entschieden haben, geben sie bei der Kursbuchung noch ihren vollständigen Namen und die Krankenkasse an. Der Kurs ist für alle Mitglieder unserer Partnerkassen kostenlos, da trägt die Krankenversicherung die Kurskosten. Damit wir die Kursgebühren dann aber mit der Krankenkasse abrechnen können, benötigen wir diese Informationen. Das war es schon – dann können die Pflegenden loslegen.

Anne Werner

Key-Account-Managerin bei Töchter & Söhne

Deckt der curendo-Pflegecoach denn genau die gleichen Inhalte ab wie ein klassischer Pflegekurs?

Ja, die für die Teilnehmer kostenfreien Online-Pflegekurse enthalten alle wichtigen Informationen, die auch ein Kursangebot vor Ort bietet. Jedoch können die Pflegenden hier selbst die Schwerpunkte und die Abfolge des Kurses bestimmen und beispielsweise Module kombinieren und sich ihren individuellen Pflegekurs aus vielen Themenbereichen zusammenstellen. Außerdem können sie die Online-Pflegekurse auch wiederholen.

Haben die Teilnehmer Ihres Online-Pflegekurses die Möglichkeit, Fragen zu den Kursmodulen sowie zur eigenen Pflegesituation zu stellen?

Natürlich. Wir möchten die Pflegenden bestmöglich informieren und unterstützen. Wir glauben und hoffen, dass unsere Kurse die häufigsten Fragen zu den Themen abdecken. Für individuelle Fragen haben wir Pflegeberater, unseren sogenannten Expertenrat, der Fragen rund um das Thema Pflege beantwortet.

Welche Vorteile haben Online-Pflegekurse für pflegende Angehörige gegenüber öffentlich veranstalteten Pflegekursen?

Ganz allgemein, dass sie die Teilnehmer, die Onlinekurse besuchen können wie, es ihre Zeit erlaubt und sich auch den Fahrweg zu Seminaren ersparen – das Ganze ist also zeit- und ortsunabhängig. Außerdem trifft eine plötzliche Pflegesituation die Betroffenen meist unvorbereitet. Vor-Ort-Pflegekurse werden aber, auch in Ballungszentren, nur in unregelmäßigen räumlichen Abständen angeboten; teilweise sind die Pflegekurse ausgebucht oder fallen sogar aus. An unseren Kursen können die Pflegenden direkt nach der Registrierung teilnehmen. Darüber hinaus bietet ein Onlineangebot gegenüber konventionellen Hilfs- und Schulungsangeboten, die einen direkten Personenkontakt notwendig machen, die Möglichkeit, auch schambesetzte und tabuisierte Inhalte in einem geschützten Rahmen zu thematisieren.

Der Tipp der Expertin:
Denken Sie daran: Die Online-Pflegekurse sind eine gesetzliche Leistung, die Ihnen Ihre Kasse auch gern zur Verfügung stellt – nutzen Sie daher die Chance und probieren es aus. Bei individuellen Fragen unterstützt Sie auch gern unser Expertenrat.

Natürlich finden Sie auch viele konkrete Informationen zu Pflege, Prophylaxe sowie Pflegemaßnahmen bei verschiedenen Krankheiten in unserem Informationsportal. Lesen Sie auch die drei weiteren Experteninterviews mit spannenden Themen für pflegende Angehörige.

Haben wir etwas vergessen?

Wenn Sie Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge haben oder wenn Sie möglicherweise einen Fehler entdecken, freuen wir uns sehr über eine Nachricht von Ihnen. 
Auch wenn Sie einen Artikel besonders loben möchten, dürfen Sie uns schreiben. Unsere Redakteure sind schon ganz gespannt auf Ihre Rückmeldungen.