Soziale Netzwerke für Senioren

Viele Menschen vereinsamen im Alter. Zu den Gründen zählt nicht zuletzt die nachlassende Mobilität, die häufig dazu führt, dass Betroffene nur noch selten ihr Zuhause verlassen. Doch wer mit Computern umzugehen weiß, kann trotzdem sehr leicht mit anderen Menschen in Kontakt treten. Das Internet bietet nämlich viele Möglichkeiten, Gleichgesinnte kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen.

Laut einer Studie von Bitkom Research nutzen mittlerweile rund zwei Drittel der Menschen über 65 soziale Netzwerke. Neben Facebook und Co. gibt es inzwischen sogar soziale Netzwerke speziell für die ältere Generation. Zu ihnen zählen beispielsweise Forum für Senioren, Herbstzeit oder Feierabend.de.

Senioren im Internet

Alexander Wild, Gründer und Geschäftsführer von Feierabend.de, dem ältesten Online-Netzwerk für Senioren in Deutschland, erklärt, was soziale Netzwerke überhaupt sind, warum sie sich für viele ältere Menschen empfehlen und was es bei ihrer Nutzung zu beachten gilt.  

Herr Wild, was sind überhaupt soziale Netzwerke?

Soziale Netzwerke sind Internet-Gemeinschaften, in denen Menschen neue Kontakte knüpfen oder bestehende pflegen und sich über gemeinsame Interessen austauschen und vernetzen. Die Nutzerinnen und Nutzer erstellen dabei ein Profil, das klassischerweise ein Bild der Person sowie Angaben zu Hobbys, Beruf, Lebenssituation und Ähnliches enthält. Die wohl größten und bekanntesten sozialen Netzwerke sind Facebook, Twitter und Instagram. Sie sind für jedermann offen. Daneben gibt es aber auch zunehmend Netzwerke, die sich an spezielle Gruppen richten, zum Beispiel an ältere Menschen.  

Alexander Wild

Gründer und Geschäftsführer von Feierabend.de

Bieten soziale Netzwerke einen einfachen Weg aus der Alterseinsamkeit?

Sie bieten in jedem Fall eine schnelle Möglichkeit, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Einen Pfad aus der Einsamkeit muss aber letztlich jeder für sich finden. Soziale Netzwerke sind insofern praktisch, als die Nutzer bequem von zu Hause aus in Dialog mit anderen treten können. Alles, was sie brauchen, ist ein Internetanschluss und ein internetfähiges Gerät. Ein weiterer Vorteil dabei ist, dass die Online-Kommunikation in der Regel lockerer und ungezwungener als bei einem persönlichen Kennenlerntreffen ist. Aus diesen Gründen können soziale Netzwerke für viele ältere Menschen, die zurückgezogen leben, sehr empfehlenswert sein.  

Wodurch unterscheiden sich soziale Netzwerke für ältere Menschen von Facebook und Co.?

Zunächst einmal besteht der Unterschied schlichtweg darin, dass Seniorinnen und Senioren auf Netzwerken, die sich speziell an sie richten, unter sich sind. Ältere Menschen haben oft andere Themen und Interessen als jüngere und möchten sich daher mit Personen aus ihrer Altersgruppe austauschen. Auf Seniorennetzwerken brauchen sie da nicht extra nach solchen Kontakten suchen.

Zu berücksichtigen sind auch die unterschiedlichen Ziele bei der Nutzung von Online-Netzwerken: Während jüngere Menschen eher bereits bestehende Kontakte pflegen möchten, wollen ältere Nutzerinnen und Nutzer oft neue Bekanntschaften schließen und sich vielleicht auch mal in der realen Welt zu einem Treffen verabreden. Netzwerke wie unseres sind auf die Möglichkeit ausgerichtet, dass die Mitglieder sich kennenlernen, verbinden und sich als Teil einer Community fühlen. Bei Feierabend.de werden auch regelmäßige Treffen vor Ort organisiert, sodass sich die Mitglieder auch persönlich begegnen können.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Anonymität. Viele ältere Menschen haben Angst vor Identitätsdiebstahl und möchten möglichst wenige persönliche Daten sichtbar machen. Daher muss das Nutzerprofil auf Netzwerkseiten für Senioren in der Regel weder ein Foto enthalten noch allzu viele persönliche Daten preisgeben. Zudem kann man sich oft auch über einen selbstgewählten Spitznamen anmelden.  

Was ist bei der Nutzung von sozialen Netzwerken zu beachten, um sich vor möglichen Gefahren zu schützen?

Soziale Netzwerke sind virtuelle Orte, an denen sich viele Menschen begegnen. Da können naturgemäß auch Gefahren lauern, keine Frage. Wer jedoch die richtigen Sicherheitsvorkehrungen trifft und generell vorsichtig agiert, braucht sich keine Sorgen zu machen. Wichtig ist, immer die Echtheit und Seriosität von Kontaktanfragen zu hinterfragen. Denn dahinter können sich potenziell auch Betrüger verbergen. Diese haben verschiedene Strategien. Häufig versuchen sie, Vertrauen und Nähe durch romantische Nachrichten zu schaffen, und bitten dann unter irgendeinem Vorwand um Geld. Man spricht in solchen Fällen von „Love-Scamming“. Wer etwa um Geld oder die Herausgabe sensibler Daten gebeten wird, sollte den entsprechenden Kontakt sofort blockieren und melden.  

Eignen sich soziale Netzwerke auch dazu, einen neuen Partner zu finden?

Natürlich kann man über soziale Netzwerke auch einen Partner finden. Schließlich verhält es sich hier wie im realen Leben: Wenn man neue Leute kennenlernt, kann darunter auch die ein oder andere Person sein, die für eine Partnerschaft infrage kommt. Wer aber gezielt auf Partnersuche gehen möchte, sollte am besten eine Partnervermittlungsseite nutzen. Die meisten bekannten Online-Partnerbörsen vermitteln auch reife Singles.   

Der Tipp unseres Experten: Falls soziale Netzwerke Neuland für Sie sind, dann lassen Sie sich gegebenenfalls bei Ihren ersten Schritten helfen. Bitten Sie etwa einen Angehörigen oder Nachbarn, dass er sich mit Ihnen zusammensetzt und Ihnen genau zeigt, wie das Ganze funktioniert. 

Weiterführende Infos: Lesen Sie auch unseren Artikel „Einsamkeit im Alter“. Dort finden Sie viele nützliche Tipps, wie Sie aus der Alterseinsamkeit herauskommen. 

häusliche Pflege

Ihre Pflege- und Wohnangebote

Suchen Sie nach einem Pflegedienstleister oder einer altersgerechten Wohnimmobilie in Ihrer Nähe? Pflegeheim, Tagespflege, mobiler Pflegedienst oder barrierefreie Wohnung – nutzen Sie unsere Suche nach Pflege- und Wohnangeboten. Sie können dort passende Anbieter direkt kontaktieren.

Haben wir etwas vergessen?

Schreiben Sie uns gerne, wenn Sie etwas in unserem Informationsportal vermissen oder einen Fehler entdecken. So können wir unser Angebot weiter verbessern. Unsere Redakteure freuen sich über jede Rückmeldung.