Barrierefrei im eigenen Zuhause

Viele Menschen machen sich schon früh Gedanken darüber, wie und wo sie im Seniorenalter leben wollen. Insbesondere beim Kauf von Wohneigentum oder beim Eintritt ins Rentenalter stellt sich die Frage: Ist die Wohnung geeignet für ein altersgerechtes Wohnen – auch noch über viele Jahre hinaus? Ist die Wohnung barrierefrei?

Nur zwei Prozent der Wohnungen in Deutschland sind barrierefrei oder zumindest barrierearm

Bisher können sich erst zwei Prozent aller Wohnungen in Deutschland mit dem Begriff „altersgerecht“ schmücken. Sie sind dann barrierefrei oder zumindest barrierearm. Natürlich kann jeder schon bei der Anmietung oder beim Kauf von Haus oder Wohnung auf altersgerechte Eigenschaften achten. Im besten Fall können die Bewohner selbst als Pflegebedürftige dort wohnen bleiben. Heimaufenthalte können so verhindert oder verschoben werden.

Rechtzeitige Investitionen in einen Umbau können also sinnvoll sein und werden auch oft gefördert. Von den Umbaumaßnahmen kann dabei auch der Außenbereich betroffen sein, zum Beispiel wenn Stufen vor dem Hauseingang ein Hindernis darstellen. Wohnberatungsstellen bieten kostenlose Beratung, wenn Sie vorhaben, Ihr Zuhause altersgerecht umzubauen. 

barrierefreie Wohnung durch Rampe

Finanzielle Hilfen für bauliche Maßnahmen gibt es für schon pflegebedürftige Menschen natürlich auch. Kredite und Zuschüsse für einen barrierefreien Umbau erhalten sie von der Pflegekasse, der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und aus den Fördertöpfen einzelner Bundesländer (siehe Förderung – Altersgerechter Umbau). Reichen die Fördermittel nicht aus, müssen eventuell besondere Finanzierungskonzepte erwogen werden. Zu ihnen zählt beispielsweise die sogenannte Immobilienverrentung, bei der Immobilienbesitzer ihr Haus oder ihre Wohnung gegen eine „Leibrente“ eintauschen, ohne jedoch aus ihrem Zuhause ausziehen zu müssen. Mit der Rente können sie dann die barrierefreien Umbaumaßnahmen bezahlen. 

Sollte es nicht möglich sein, Ihr Zuhause altersgerecht umzubauen, müssen Sie eventuell in eine barrierefreie Wohnung umziehen. Falls Sie auf der Suche nach altersgerechten Wohnangeboten sind, empfehlen wir Ihnen unsere große Plattform mit Pflege- und Wohnangeboten auch in Ihrer Nähe. Dort können Sue die Anbieter auch direkt kontaktieren. Und Sie können übrigens auch ein eigenes Wohnangebot, zum Beispiel eine barrierefreie oder barrierearme Mietwohnung inserieren – mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Alles zum barrierefreien und altersgerechten Umbau

Hier finden Sie zahlreiche Tipps zur altersgerechten Neugestaltung Ihrer Wohnbereiche. Die Möglichkeiten reichen von intelligenter Technik – wie moderne Notrufsysteme – bis zu einfachen Baumaßnahmen, beispielsweise der Entfernung von Türschwellen bis zu umfassenderen Umbauten, mit denen zum Beispiel der Grundriss einer Wohnung verändert wird. Wir zeigen Ihnen für jeden einzelnen Raum im Haus oder in der Wohnung – Wohnzimmer, Küche, Bad etc. –, welche barrierereduzierenden Maßnahmen Sie durchführen können. Über altersgerechten Umbau im Treppenhaus und Außenbereich klären wir ebenfalls auf.

Die Themen im Überblick

altersgerechte Wohnung
häusliche Pflege

Ihre Pflege- und Wohnangebote

Suchen Sie nach einem Pflegedienstleister oder einer altersgerechten Wohnimmobilie in Ihrer Nähe? Pflegeheim, Tagespflege, mobiler Pflegedienst oder barrierefreie Wohnung – nutzen Sie unsere Suche nach Pflege- und Wohnangeboten. Sie können dort passende Anbieter direkt kontaktieren.

Ihre kostenlose Pflegebox

Wir haben uns entschieden, Ihnen in Kooperation mit der Gutersohn-Apotheke eine sogenannte „Pflegebox“ ganz einfach zugänglich zu machen – in Apotheken-Qualität. Darin enthalten sind zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel im Wert von 40 Euro (während der Pandemie sogar 60 Euro), die Menschen ab Pflegegrad 1 monatlich zustehen. Alles, was Sie tun müssen, ist, den Antrag auszufüllen und an uns zu senden. Wir kümmern uns um die Abwicklung. Die Pflegekassen genehmigen die Box mit den Verbrauchshilfsmitteln für mindestens ein Jahr. Der Inhalt kann ganz einfach monatlich angepasst werden.

Haben wir etwas vergessen?

Schreiben Sie uns gerne, wenn Sie etwas in unserem Informationsportal vermissen oder einen Fehler entdecken. So können wir unser Angebot weiter verbessern. Unsere Redakteure freuen sich über jede Rückmeldung.