Ambient Assisted Living (AAL)

AAL macht sich die sogenannten Smart-Home-Technologien zunutze. Sie sind in Pflegehaushalten aber noch nicht allzu weit verbreitet. Die Geräte und Anwendungen gelten noch als zu technisch und anspruchsvoll. 

Automatischer Alarm durch sensorbasierte Bewegungsanalyse

Dazu gehören unter anderem vernetzte Sensor-Systeme, die flächendeckend die Innenräume von Wohnungen und Häusern „überwachen“.  Unterschiedliche Sensoren beobachten Bewegungen und Geräusche und lernen so Gewohnheiten und Tagesabläufe kennen. Bewegungsabläufe, die den gleichen Mustern folgen, werden gespeichert und auch deren Dauer aufgezeichnet. Weichen aufgezeichnete Werte signifikant von der Norm ab, wird ein Alarm ausgelöst. Dieser kann zunächst an vorher bestimmte Personen – wie Nachbarn und Angehörige – weitergeleitet oder auch an Pflege- und Notdienste gesendet werden.
Sensor technische Hilfsmittel für altersgerechte Wohnung

Körperfunktionen mit Gesundheits-Tracker messen

Denkbar ist auch, dass intelligente Armband-Uhren (Smart-Watches und Gesundheits-Tracker) bei Personen mit Pflegegrad (früher Pflegestufe) zum Einsatz kommen. Mit ihnen werden beispielsweise Körperfunktionen aufgezeichnet und die Daten im Internet weiterverarbeitet. 

Apps (Anwendungssoftware für das Handy) zeichnen aber nicht nur die Körperfunktionen auf, sondern sollen beispielsweise ein Sturzrisiko vermindern. In unserem Thema des Monats „Mobilität“ stellt Ihnen unsere Expertin eine dieser digitalen Hilfen vor. Eine individuelle Bewegungsanalyse und ein darauf basierender Maßnahmenplan sollen dann zur Sturzprophylaxe beitragen.

Heizung, Rollläden und Beleuchtung vom Sessel aus steuern

Es ist davon auszugehen, dass gerade in Haushalten pflegebedürftiger Menschen diese vernetzte intelligente Technik in Zukunft mehr und mehr Verbreitung findet. Denn sie spart vor allem auch Wege und Tätigkeiten, was für bewegungsbeeinträchtigte Menschen eine große Hilfe bedeuten kann. So werden die Steuerung und Lieferung von Einkäufen (auch von Medikamenten), aber auch der Haustechnik wie Heizung, Rollläden oder Beleuchtung bequem und einfach vom Sessel aus möglich sein.
Weitere Informationen zum Thema smarte Haustechnik und AAL-Systeme finden Sie in unserem Experteninterview „Smarthome: Komfort und Sicherheit im Alter“.

Die Bundesregierung fördert Forschungsprogramme in eben diesem Bereich mit Blick auf den demographischen Wandel, weil die meisten Anwendungen und Technologien noch nicht altersgerecht sind und sich deshalb bisher noch nicht durchsetzen konnten.

Alle Themen aus dieser Rubrik

häusliche Pflege

Ihre Pflege- und Wohnangebote

Suchen Sie nach einem Pflegedienstleister oder einer altersgerechten Wohnimmobilie in Ihrer Nähe? Pflegeheim, Tagespflege, mobiler Pflegedienst oder barrierefreie Wohnung – nutzen Sie unsere Suche nach Pflege- und Wohnangeboten. Sie können dort passende Anbieter direkt kontaktieren.

Haben wir etwas vergessen?

Schreiben Sie uns gerne, wenn Sie etwas in unserem Informationsportal vermissen oder einen Fehler entdecken. So können wir unser Angebot weiter verbessern. Unsere Redakteure freuen sich über jede Rückmeldung.