Das bundesweit erste Wohnprojekt mit Fokus auf lesbische Frauen soll 2022 in Berlin verwirklicht sein. Die Berliner Verein „RuTRad und Tat – Offene Initiative Lesbischer Frauen e.V.“, der von einer Gruppe älterer und behinderter lesbischer Frauen gegründet wurde, hat das Mehrgenerationenhaus geplant und wird es – wenn alles gut läuft – in der Mitte der Hauptstadt betreiben. „Das Wohnprojekt richtet sich an frauenliebende Frauen mit und ohne Behinderung, an Frauen unterschiedlichen Alters, an Frauen aller Kulturen und an die queere Community (LSBT*I)“, so der Verein auf der Projektseite https://rut-wohnen.de/unser-haus/. Ein vergleichbares Angebot für diese Zielgruppe gibt es bisher noch nicht. 

Mehr­generationen­haus für lesbische Frauen im Herzen der Hauptstadt

In dem Neubau sollen rund 70 Wohnungen entstehen. Geplant sind unter anderem eine Pflege-WG, ein Kiez-Café und Räume für Gesundheitsprävention und Veranstaltungen. Das Haus soll damit Zentrum und Anlaufstelle für Lesben im Alter und Lesben mit Behinderung werden – ein Treffpunkt für Austausch und gelebte Gemeinschaft. 

Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Bezahlbarkeit. Der Verein möchte dauerhaft bezahlbaren Wohnraum für frauenliebende aller Generationen schaffen – auch für die sozial schwächeren unter ihnen.  

Pflege-WG für frauenliebende Frauen

Geplant ist darüber hinaus eine Pflege-Wohngemeinschaft mit acht Plätzen für frauenliebende und alleinstehende Frauen. Jede Bewohnerin wird ein eigenes Zimmer haben und kultursensible Pflege erhalten. Das Angebot umfasst zudem einen gemeinschaftlichen Garten, eine große Dachloggia sowie Gemeinschaftsräume im Erdgeschoss des Hauses. 

Wir empfehlen den Dachverband Lesben und Alter e.V., wenn es um Selbstbestimmung und Teilhabe oder auch um Informationen zu lokalen Wohn-Projekten geht.

rut frauenwohnprojekt

Weitere Themen aus dieser Rubrik

häusliche Pflege

Ihre Pflege- und Wohnangebote

Suchen Sie nach einem Pflegedienstleister oder einer altersgerechten Wohnimmobilie in Ihrer Nähe? Pflegeheim, Tagespflege, mobiler Pflegedienst oder barrierefreie Wohnung – nutzen Sie unsere Suche nach Pflege- und Wohnangeboten. Sie können dort passende Anbieter direkt kontaktieren.

Haben wir etwas vergessen?

Schreiben Sie uns gerne, wenn Sie etwas in unserem Informationsportal vermissen oder einen Fehler entdecken. So können wir unser Angebot weiter verbessern. Unsere Redakteure freuen sich über jede Rückmeldung.