Das Bielefelder Modell stand Pate bei dem Projekt PS:patio! in Pirmasens. Es ist eine Gemeinschaftsunternehmung der Stadt Pirmasens mit dem Diakoniezentrum und der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Bauhilfe Pirmasens.

Generations­übergreifendes Wohnen mit 24-Stunden-Versorgungs­sicherheit

Junge und ältere hilfebedürftige Menschen leben zusammen mit jungen Familien, Singles, Paaren, Senioren und Wohngemeinschaften. Nachbarn unterstützen sich gegenseitig, die aktive Gemeinschaft wird gefördert, so die Ziele. Freiwillige kleinere Hilfen der Bewohner untereinander ist ein wichtiger Aspekt des Wohnmodells. Zentrale Rolle spielt aber auch ein ambulanter Pflegedienst, der eine 24-Stunden-Versorgungssicherheit gewährleistetMit ihrem Konzept wollen es die Betreiber des Wohnprojekts, älteren und pflegebedürftigen Menschen ermöglichen, möglichst lange im eigenen Zuhause zu wohnen und nicht in eine Pflegeeinrichtung umziehen zu müssen. Das Miteinander wird dabei auch durch gemeinschaftliche Freizeitaktivitäten gefördert, zum Beispiel gemeinsame Kino-Besuche oder das monatliche Nachbarschafts-frühstück.
Derzeit gibt es 55 barrierefreie Wohneinheiten in drei Häusern. Eine gute Infrastruktur sichert die Versorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs. Supermarkt, Drogerie und Bekleidungsgeschäfte sind fußläufig zu erreichen, die medizinische Nahversorgung ist durch Ärzte, Apotheke oder Physiotherapie gesichert. 

Weitere Informationen hierzu unter: https://www.diakoniezentrum-ps.de/de/diakoniezentrum/patio.php  sowie  https://www.ps-patio.de/. 

ps patio mainz

Alle Themen aus dieser Rubrik

häusliche Pflege

Ihre Pflege- und Wohnangebote

Suchen Sie nach einem Pflegedienstleister oder einer altersgerechten Wohnimmobilie in Ihrer Nähe? Pflegeheim, Tagespflege, mobiler Pflegedienst oder barrierefreie Wohnung – nutzen Sie unsere Suche nach Pflege- und Wohnangeboten. Sie können dort passende Anbieter direkt kontaktieren.

Haben wir etwas vergessen?

Schreiben Sie uns gerne, wenn Sie etwas in unserem Informationsportal vermissen oder einen Fehler entdecken. So können wir unser Angebot weiter verbessern. Unsere Redakteure freuen sich über jede Rückmeldung.