Pflege

Das Wichtigste in Kürze:

  • Pflege betrifft uns fast alle irgendwann auf die eine oder andere Weise
  • Pflege in Deutschland wird vor allem von Angehörigen zu Hause geleistet
  • Nutzen Sie unser Portal für die wichtigsten Infos rund um Pflege
  • Wir informieren Sie zu Pflegebedürftigkeit, Kassenleistungen und Anbietern
  • Wir geben praktische Pflegetipps

Das Wichtigste in Kürze:

  • Pflege betrifft uns fast alle irgendwann auf die eine oder andere Weise
  • Pflege in Deutschland wird vor allem von Angehörigen zu Hause geleistet
  • Nutzen Sie unser Portal für die wichtigsten Infos rund um Pflege
  • Wir informieren Sie zu Pflegebedürftigkeit, Kassenleistungen und Anbietern
  • Wir geben praktische Pflegetipps

Pflege in Deutschland – Pflegen und gepflegt werden

Pflege betrifft uns fast alle irgendwann auf die eine oder andere Weise. Kaum jemand, der im Laufe seines Lebens nicht damit zu tun hat. Mittlerweile ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir einmal Pflegeleistungen in Anspruch nehmen müssen, größer als ein Leben ohne Pflegebedürftigkeit.
Menschen, die auf pflegerische Hilfe angewiesen sind, sollen trotzdem so weit wie möglich eigenständig und selbstbestimmt leben und an der Gemeinschaft teilhaben können. Dafür organisieren öffentliche und freie Träger die professionelle Pflege in Deutschland.

Pflege

Pflege in Deutschland – Pflegen und gepflegt werden

Pflege betrifft uns fast alle irgendwann auf die eine oder andere Weise. Kaum jemand, der im Laufe seines Lebens nicht damit zu tun hat. Mittlerweile ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir einmal Pflegeleistungen in Anspruch nehmen müssen, größer als ein Leben ohne Pflegebedürftigkeit.
Menschen, die auf pflegerische Hilfe angewiesen sind, sollen trotzdem so weit wie möglich eigenständig und selbstbestimmt leben und an der Gemeinschaft teilhaben können. Dafür organisieren öffentliche und freie Träger die professionelle Pflege in Deutschland.

Pflege in Deutschland wird größtenteils von Angehörigen geleistet

Den weitaus größten Teil der Pflege übernimmt aber die Familie der pflegebedürftigen Personen: 2017 wurden 52 Prozent der Pflegebedürftigen allein durch Angehörige zuhause versorgt. Weitere 24 Prozent wurden zuhause mit Unterstützung durch ambulante Pflegedienste betreut und 24 Prozent lebten in Pflegeheimen. In Zukunft wird die erstrebenswerte Pflege in den eigenen vier Wänden eine noch größere Rolle spielen. Ein immer dichteres Anbieternetzwerk, digitale Vernetzung, neue technische Hilfssysteme, altersgerechte Quartiersplanung und die nötige finanzielle Absicherung werden mehr und mehr dazu beitragen.

Pflege in Deutschland wird größtenteils von Angehörigen geleistet

Den weitaus größten Teil der Pflege übernimmt aber die Familie der pflegebedürftigen Personen: 2017 wurden 52 Prozent der Pflegebedürftigen allein durch Angehörige zuhause versorgt. Weitere 24 Prozent wurden zuhause mit Unterstützung durch ambulante Pflegedienste betreut und 24 Prozent lebten in Pflegeheimen. In Zukunft wird die erstrebenswerte Pflege in den eigenen vier Wänden eine noch größere Rolle spielen. Ein immer dichteres Anbieternetzwerk, digitale Vernetzung, neue technische Hilfssysteme, altersgerechte Quartiersplanung und die nötige finanzielle Absicherung werden mehr und mehr dazu beitragen.

mitpflegeleben.de führt Sie durch den Pflegedschungel

Wir möchten Ihnen dabei helfen, sich in einem Informationsdickicht zurechtzufinden und zeigen, wie Sie die Hilfe bekommen, die Sie suchen und brauchen. Erfahrene Redakteure beleuchten zusammen mit der Unterstützung echter Pflegeprofis, wie Sie welche finanziellen Leistungen bekommen und liefern auf Ihre Situation zugeschnittene Antworten.
Gerne vermitteln wir Sie direkt – auf Ihren Bedarf abgestimmt und kostenfrei – zu den zahlreichen Angeboten gemeinnütziger und privater Dienstleister. Neutral und fair. →Direkt zum Vermittlungsportal.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge haben oder wenn Sie möglicherweise einen Fehler entdecken, würden wir uns über Post von Ihnen freuen.
PS: Und, wenn Sie ein Lob loswerden möchten, dann könnte das hier in der Redaktion zu einem Motivationsschub führen.