Spezieller Pflegebedarf bei schwerer Krankheit

Spezieller Pflegebedarf bei schwerer Krankheit

Es gibt eine Reihe schwerer Erkrankungen, die eine besondere Pflege erfordern können. Dazu gehören zum Beispiel Demenz, Herzerkrankungen, Tumorleiden oder Diabetes Mellitus. Bei schweren Krankheitsverläufen benötigen die Betroffenen in der Regel mehr als eine umfassende medizinische Behandlung und praktische Hilfen im Alltag.
Pflege bei schwerer Krankheit

Schwer pflegebedürftige Patienten brauchen meist auch seelische Unterstützung

Oft fühlen sich Menschen, die schwer erkrankt sind, alleingelassen, sind verzweifelt oder verfallen gar in Depressionen. Es fällt ihnen schwer, sich an die neuen Einschränkungen in ihrem Leben zu gewöhnen, und sie haben Angst vor der Zukunft. Das macht sie vielleicht reizbar und aggressiv oder aber resigniert und antriebslos. Angehörige und Freunde wissen dann nicht, wie mit dieser Situation umzugehen ist – wie sie sich gegenüber dem Betroffenen am besten verhalten sollten, was sie tun können und was sie besser unterlassen. Wir klären auf, wie die Pflege bei einigen schweren Erkrankungen aussehen sollte und was es jeweils zu beachten gibt. Hier finden sie wichtige Infos zu Symptomen und Krankheitsverlauf sowie Verhaltens- und alltagspraktische Tipps.

Alle Themen aus dieser Rubrik

Digitale Beratung

Ihre digitale Beratung

Robin liefert Ihnen die passenden Informationen zu ihrer individuellen Pflegesituation: Infos, Pflege- und Wohnangebote – mit wenigen Klicks zum Ziel.

häusliche Pflege

Ihre Pflege- und Wohn­angebote

Sie suchen passende Pflege­dienstleister in Ihrer Nähe? Oder altersgerechte Wohn­immobilien? Hier werden sie fündig und können die Anbieter direkt kontaktieren.

Ihre kostenlose Pflegebox

Wir haben uns entschieden, Ihnen in Kooperation mit der Gutersohn-Apotheke eine sogenannte „Pflegebox“ ganz einfach zugänglich zu machen – in Apotheken-Qualität. Darin enthalten sind zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel im Wert von 40 Euro (während der Pandemie sogar 60 Euro), die Menschen ab Pflegegrad 1 monatlich zustehen. Alles, was Sie tun müssen, ist, den Antrag auszufüllen und an uns zu senden. Wir kümmern uns um die Abwicklung. Die Pflegekassen genehmigen die Box mit den Verbrauchshilfsmitteln für mindestens ein Jahr. Der Inhalt kann ganz einfach monatlich angepasst werden.

Haben wir etwas vergessen?

Schreiben Sie uns gerne, wenn Sie etwas in unserem Informationsportal vermissen oder einen Fehler entdecken. So können wir unser Angebot weiter verbessern. Unsere Redakteure freuen sich über jede Rückmeldung.