Hilfe für pflegende Angehörige

Pflegende Angehörige stehen am Anfang vor vielen Fragen

Wie können Angehörige die Pflege ihrer Liebsten planen und gegebenenfalls aufteilen? Wie können sie die Pflege zu Hause mit ihrer Arbeit verbinden? Gibt es eine Lohnersatzleistung? Und wie können Pflegende sich vor Überforderung schützen? 

Finden Sie hier Unterstützung, wenn es um Fragen der Leistungen oder der richtigen Pflegedienstleister in Ihrer Nähe geht. Wir stellen Ihnen Musteranträge mit Ausfüllhilfen zur Verfügung und geben außerdem Tipps, wie Sie mit dieser schwierigen Situation umgehen und auch auf sich schauen. 

Junge Frau mit pflegebedürftiger Mutter

Finanzielle Unterstützung und praktische Tipps für pflegende Angehörige

Wenn ein naher Verwandter plötzlich zum Pflegefall wird, haben Angehörige die Möglichkeit, sich für die Regelung aller Pflegeangelegenheiten von der Arbeit freistellen zu lassen. Eine mögliche Lohnersatzleistung ist allerdings nur für die ersten 10 Tage vorgesehen – im Rahmen des Pflegeunterstützungsgeldes. Im Artikel dazu stellen wir Ihnen auch einen Musterantrag  zur Verfügung, den Sie bei Ihrer Pflegeversicherung einreichen können.

Wollen Angehörige Ihre pflegebedürftigen Verwandten selbst über einen längeren Zeitraum pflegen, so hat der Gesetzgeber lediglich zinslose Darlehen zur Kompensierung vorgesehen. Das sind  Pflegezeit und Familienpflegezeit. Damit soll die teilweise oder komplette Freistellung von der Arbeit ermöglicht werden, ohne dass die Betroffenen in finanzielle Schwierigkeiten geraten. In dem Artikel dazu finden Sie auch zwei Musteranträge, die Sie bei Bedarf Ihrem Arbeitgeber vorlegen können.

Neben der Organisation finanzieller Überbrückungsgelder ist es wichtig, Arbeit und Pflege bedarfsgerecht und effizient für Pflegebedürftige  und  Pflegende zu organisieren, denn als pflegende Angehörige müssen Sie sich vor Überforderung schützen! 

Wenn Sie darüber nachdenken, eine Pflege- beziehungsweise Hilfskraft aus dem Ausland in Ihr Zuhause zu holen, lesen Sie dazu unser Dossier „Ausländische Betreuungs- und Hilfskräfte„.

Wichtige Themen für pflegende Angehörige

häusliche Pflege

Ihre Pflege- und Wohnangebote

Suchen Sie nach einem Pflegedienstleister oder einer altersgerechten Wohnimmobilie in Ihrer Nähe? Pflegeheim, Tagespflege, mobiler Pflegedienst oder barrierefreie Wohnung – nutzen Sie unsere Suche nach Pflege- und Wohnangeboten. Sie können dort passende Anbieter direkt kontaktieren.

Ihre kostenlose Pflegebox

Wir haben uns entschieden, Ihnen in Kooperation mit der Gutersohn-Apotheke eine sogenannte „Pflegebox“ ganz einfach zugänglich zu machen – in Apotheken-Qualität. Darin enthalten sind zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel im Wert von 40 Euro (während der Pandemie sogar 60 Euro), die Menschen ab Pflegegrad 1 monatlich zustehen. Alles, was Sie tun müssen, ist, den Antrag auszufüllen und an uns zu senden. Wir kümmern uns um die Abwicklung. Die Pflegekassen genehmigen die Box mit den Verbrauchshilfsmitteln für mindestens ein Jahr. Der Inhalt kann ganz einfach monatlich angepasst werden.

Haben wir etwas vergessen?

Schreiben Sie uns gerne, wenn Sie etwas in unserem Informationsportal vermissen oder einen Fehler entdecken. So können wir unser Angebot weiter verbessern. Unsere Redakteure freuen sich über jede Rückmeldung.